Gründung der DLRG in Bückeburg 1925

Nach diesem Unglück ging Bewegung durch die DLRG. Überall wurden Ortsgruppen gegründet und Rettungsschwimmer ausgebildet.

Aus dieser Zeit haben wir Angaben von dem damals 10-jährigen Ernst-August Stoffregen aus Bückeburg. Danach wurde aller Sport in Bückeburg von der Vereinigten Turnerschaft ausgeübt und betreut. Ausnahme war der Fußball, hier dominierte der VfL Bückeburg und vorher ein Arbeitersportverein.

Geschwommen wurde in Bückeburg also in der VTB. Die Schwimmfront in der Badeanstalt wurde getragen durch Karl Schütte, Adolf Lochmann, Wilhelm Struckmann und Ernst Büsing.

Innerhalb der VTB war es Adolf Lochmann der als erster Lehrscheininhaber die Ausbildung für die DLRG zum Erwerb der Rettungsschwimmabzeichen betrieb.

Adolf Lochmann übte mit den Interessierten in Bückeburg und nahm dann nach den Übungsstunden, bei entsprechender Voraussetzung der Anwärter, anfangs den Grundschein und später als weitere Vervollkommnung den Leistungsschein der DLRG ab.

Danach konnten die neuen Rettungsschwimmer das entsprechende Stoffabzeichen an ihren Dreiecksbadehosen anbringen.

Ernst-August Stoffregen erinnerte sich daran, dass er mit vielen seiner Altersgenossen in den Jahren vor 1930 den Grund- und Leistungsschein der DLRG erworben hat.

Sportfreunde, die einige Jahre älter waren und damals der Leistungskader für Schwimmen und Wasserball waren, wie Wilhelm Struckmeier jr., Walter Martenson, Otto Martenson, Heinrich Wedemeyer, Georg Wedemeyer und Günter Georgie hatten ihre Rettungsschwimmerausbildung auch schon vor ihm unter Adolf Lochmann gemacht.

In den Jahren 1926/27 fand eine völlige Renovierung der alten Badeanstalt in Bückeburg zwischen Gartenstraße und Friedrich-Bach-Straße statt. Aus der Zeit zwischen 1930 und 1945 sind rege Aktivitäten im Namen der DLRG überliefert. Körperliche Ertüchtigung, sowie der Rettungsgedanke wurden öffentlich gefördert.

Eines der ersten Mitglieder in der DLRG Bückeburg war der ehemalige Lehrer Karl Meier aus Bückeburg-Bergdorf. Kamerad Meier hat 1931 den Prüfungsschein mit der Nummer 67/1931 erworben.

Zu jener Zeit war Adolf Lochmann als VTB-Mitglied noch einziger Lehrscheininhaber der DLRG in Bückeburg.